Code7 Responsive Slider

ZurückCOM_SIMPLECALENDAR_PRINTE-Mail sendenvCal/iCal
Datum:
09.11.2017     
Zeiten:
09:30-17:00
Ort:
Kassel
Adresse:
Friedrich-Ebert-Straße 102, 34119 Kassel, Deutschland

 

Inhalt: Maßnahmen zusätzlich zur ärztlichen Risiko-Sprechstunde. Untersuchungen der letzten Jahre zeigen, dass Frauen mit Risikobelastung in der Schwangerschaft (z. B. Frühgeburtsbestrebungen) zunehmen. Die Belastung eines stationären Aufenthaltes über eine längere Zeit für die werdende Mutter ist hinreichend bekannt (Hospitalismussituation). Eine bedürfnisorientierte psychosomatische Betreuung an Kliniken scheitert häufig an der Personal- und Kostenfrage. 

Aus diesem Grund ist die Arbeit der Hebamme „Begleitung der Risikoschwangeren durch Hausbesuche“ als Präventivmaßnahme nicht nur aus psychosomatischen Gründen erforderlich, sondern durchaus als Beitrag zur Kostendämpfung zu sehen. Besser ist es, frühzeitig Beschwerden zu sehen, zu behandeln und einem Risiko entgegen zu wirken.

Leitung: Reinhild Bohlmann, Hebamme
Kosten: 100,– € | 80,– € *

Zertifiziert vom Bund freiberuflicher Hebammen Deutschlands BfHD e.V.

Verbindliche Anmeldung bis spätestens zwei Wochen vor Kursbeginn bei: Fortbildungsakademie des BfHD (FAB), Kasseler Straße 1a, 60486 Frankfurt, Telefon: 069 / 7953 4971, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Durch die Empfehlungen zur Umsetzung der Fortbildungspflicht gemäß der Berufsordnung für Hebammen wurde in Hessen die Fortbildungspflicht neu geregelt. Es werden 60 Fortbildungsstunden in 3 Jahren gefordert. Eine Fortbildungsstunde dauert 45 Minuten. 

Alle angebotenen Fortbildungen liegen zur Anerkennung dem Gesundheitsamt Kassel vor.

 

Kategorie Einzelveranstaltung | Erstellungsdatum Donnerstag, 16. März 2017 18:14 | Letzte Bearbeitung Donnerstag, 16. März 2017 18:06 | Erstellt von Konstanze Gerhard | Hits 1782